#1

Die Familie-Mann & Frau, Mutter Maria

in Channeling 24.11.2010 17:21
von Dirachiel • 77 Beiträge

Geliebte Kinder Gottes, die ihr mir anvertraut seid.
In unendlicher Liebe bin ich mit euch, ein jedes Kind ist mir „persönlich“ anvertraut.

//Soeben setzen sich zwei entzückende 6-8jährige Geschwister, ein Bub und ein Mädchen von schwarzer Hautfarbe, mit ihrer Mama dicht neben mich. Wieder bin ich in dem Selbstbedienungscafe, in dem ich gerne schreibe, und während die Durchgabe weitergeht, nähert sich auch schon der Papa dieser Kinder mit Kakao, Tee und Kuchen.//

Ja, geliebter Jahn, ihr alle seid meine Kinder.
Hier wird dir das nun aufgezeigt, denn ich liebe alle gleich.

Heute möchte ich euch sagen, dass mein Herz glücklich ist ob der vielen Menschen, die ihrem Herzen immer näherkommen. So viel ist in den letzten Jahren geschehen, und der große Wandel hat nicht nur eingesetzt, sondern er wirkt sich bereits aus. Die Welt ist bereits eine andere – eine ganz andere – so vieles ist geschehen.

Seid bitte auch weiterhin vor allem beharrlich dabei, den Weg zu Gott zu gehen. Es gibt keinen anderen Sinn, als dass ihr erkennt, was euch auf Gaia gebracht hat und was ihr zu tun gekommen seid.
Bleibt beharrlich und findet in euer Herz, damit ihr alles Leben liebt und dabei bedingungslos werdet.

Auch ich darf euch daran erinnern,
denn heute sollt ihr die bedingungslose Liebe leben.

Erweckt euch dazu und werdet zum Christus, zum Sohn Gottes, zur Tochter des Herrn, und tut es IHM gleich, dem ich Mutter war und ein tiefer Anker, damit sich Seine Seele derart erheben konnte.

So möchte ich mich heute und in dieser Zeit an die Familien wenden.

Hütet eure Einheit, festigt und stärkt euch. Seid offen in allen Belangen.
Und zu den Eltern sage ich:

Nehmt eure Kinder als hohe Wesenheiten wahr,
die vom Himmel kommen und euch zumeist sehr viel voraus haben.

So gebe ich euch drei Regeln, auf die es vor allem ankommt:

1.) Bringt jedem Familienmitglied tiefen Respekt entgegen und achtet die Bedürfnissen des anderen.

2.) Schafft gemeinsame "Rituale" und sorgt dadurch für "Ankerplätze",
die die Einheit fördern.

3.) Sprecht immer die Wahrheit offen aus und hört einander zu.

Den Familien kommt in dieser Zeit eine große Bedeutung zu.
Langsam beginnt sich die Tendenz zu zeigen, dass es wieder attraktiv ist, Familie zu haben und aus dieser Gemeinsamkeit zu schöpfen.
Hier sind große Veränderungen im Gange, und die Zeit der irregeleiteten Selbstbestimmung klingt aus.

Es ist so, ihr Geliebten, all die vermeintliche Freiheit,
die euch schmackhaft gemacht wurde, hat euch nicht gesättigt.

Denn Selbstbestimmung ist nur dann von tiefem Wert,
wenn wirklich das Selbst bestimmt.

Doch die sexuelle Revolution, die „Freiheit der Frau“, die großen Umbrüche in den für Jahrhunderte gültigen Beziehungsmustern waren zwar ein wichtiger Schritt zur Selbstbestimmung, doch noch nicht die Selbstbestimmung selbst.

Eine Vorbereitung auf das, was jetzt hervortritt.
Vieles wurde aus der Egoebene erzeugt, und so blieben sämtliche Befreiungsversuche des Einzelnen auf halbem Weg stecken.

Auf der Ego-Ebene kann kein Wachstum zum Wohl des Selbst geschehen.
Das geht nicht. Wachstum geschieht nur, wenn man die Egoebene ganz in ihre Grenzen zurückbringt. Ich will dies, ich will jenes, das hat mit Freiheit wenig gemein. Es ist nur die Willkür des Egos, die hier bedient wird.

Es ist der Weg vom „Ich will“ zum „ICH BIN“.
Und im ICH BIN ist der natürliche Platz eines Menschen bestimmt,
da dadurch der Blaupause entsprochen ist.

Viele Frauen haben in der Selbstsuche viel erprobt,
viel erfahren und eine gewisse „Befreiung“ erlangt.
Vor allem die Befreiung von dem Diktat, das die patriarchalischen Strukturen der Gesellschaft auf sie ausübten.

Dieser Schritt hat großen Wert. Doch was jetzt?

Und jetzt kommt ihr, die Männer, ins Spiel.
Auch bei den Männern wandelte sich in den vergangenen Jahren nahezu alles!

Ihr definiert euch neu, denn die Frauen haben die alten und eingefahrenen Wege verlassen.
In dieser Botschaft spreche ich vor allem die Generation 40+ an,
denn ihr habt noch zu kämpfen. Die alten Leitbilder mischen sich noch ein,
und nun sollt ihr euch davon befreien.

Begreift eure Männlichkeit neu! Findet zu eurem Ursprung zurück,
fern von jedem Rollenbild.
Bringt eure männliche Kraft, die ganz von selbst und natürlich zu den Menschen fließt, auf.
Für die Männer ist es wichtig, sich von allen Rollenbildern zu lösen.

Ihr habt euren Platz so, wie die Frauen und Kinder ihren Platz haben.

Nehmt diese eure Plätze ganz natürlich ein und verzichtet auf das alte Rollenspiel, was und wie Frau und Mann zu sein haben. Erfüllt eure Aufgaben in dieser Natürlichkeit, dann ist überall, in jeder Familie, für alles gesorgt.

Wie aber gelangt ihr in diese „Natürlichkeit“?

Es ist das sich ständig wiederholende Thema, ihr Geliebten:

Klärt euch, klärt eure Themen, dann ist es die leichteste, natürlichste und auch erfüllendste Angelegenheit, der und die zu sein, der/die du bist und zu leben, was ist – ob alleine oder in der Liebe zu einem geliebten Wesen,
ob in einer Familie oder fern davon.

Heute wird alles in die ursprüngliche Ordnung zurückgebracht.
Denn die tiefen Verletzungen der Zeit heilen nun in den Menschen.
Eure Herzen werden ganz, und das erschafft den fruchtbaren Boden für alles.
Die „verkehrte“ Welt mit verkehrten Leitbildern bricht zusammen.
Es ist hoch an der Zeit, dass ihr euch nun befreit davon, denn die Freiheit des Individuums ist erst dann wirklich, wenn sich das Individuum selbst von jedem Muster befreit. Alles andere sind Vorboten dieser Freiheit,
doch bei weitem nicht die Freiheit selbst.

Jetzt fließt euch soviel Gnade zu, jetzt könnt ihr alles erkennen – alles.

Und der elende und euch ermüdende Kampf der Geschlechter ist vorüber.

Mann und Frau erkennen einander, erkennen den anderen,
da sie sich in sich selbst als geheilte und vollkommene Gottheit erleben.

Tiefe Heilung und Erkenntnis ist immer geistigen, das heißt, spirituellen Ursprungs. Fern jeder Philosophie, abseits jeder Psychologie. Sobald ihr bereit seid, euch als spirituelles Wesen zu erfahren, gelangen alle Heilungen auf den Weg; und diese Komponenten wurde in allen „Freiheitsbewegungen“ der vergangenen Zeit nahezu ausgeklammert.

Daher tretet ihr auf der Stelle und kommt nicht weiter.

Bezieht euren ewigen universellen Geist in jede Klärung mit ein,
denn jeder Heilung liegt dieser zugrunde!

Jede andere „Heilung“ ist unvollkommen und scheitert schließlich,
da sie nicht aus dem Selbst hervortritt.

Die Gesellschaft ändert sich so, wie sich der Planet selbst ändert.
Ihr kehrt zurück zu euren Ursprüngen, und der Boden,
damit sich Mann und Frau neu begegnen, ist dafür gut gelockert.

Die Familien, das Leben als Familie wird zunehmend attraktiv,
da ein geklärter Mensche daraus Kraft bezieht und Liebe schöpft;
entgegen den noch Ungeklärten, die noch alle Muster bedienen und sich am anderen „reiben“, bis auch sie den Durchblick gewinnen.

Nun fließt alles in die ursprüngliche Ordnung zurück, da alle Blockaden, Schmerzen, Muster und Vorstellungen gelöst werden.
So auch die bisherigen und völlig falschen Leitbilder von Mann und Frau.

Für heute ziehe ich mein Licht zurück, Jahn.
Ich bin die Mutter allen Lebens und aller Welten.

Ich gebe euch zurück, was ihr verloren habt, was ihr sucht und sucht:
Eure Selbstbestimmung durch eure wiedererlangte Göttlichkeit.

Mit meinem mütterlichen Segen

MARIA

Quelle : http://lichtweltverlag.blogspot.com

nach oben springen

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mala
Forum Statistiken
Das Forum hat 90 Themen und 105 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 50 Benutzer (26.10.2012 19:10).