#1

Schlüssel zur Fülle , Gott

in Channeling 22.11.2010 09:52
von Dirachiel • 77 Beiträge

Geliebte Menschenkinder,

es ist euch alles gegeben, so ihr in eure Lebensspur findet.
Diese Zeit hat diese Qualität, dass ihr manifestiert,
was zu euren Aufträgen gehört. So lasst euch gesagt sein:

Ein jeder Mensch, der seine Aufträge lebt,
wird und ist mit allem versorgt, was es dazu braucht.

Bisher gelangten viele Absichten nur sehr zögerlich in eure Wirklichkeit.
Doch von nun an geht es rasch. So haltet Ausschau nach „eurem Weg“.
Das ist jetzt von größter Bedeutung.

Was ist euer Weg? Was ist mein Weg?
Was sind meine Aufträge? Was zu tun bin ich gekommen?

Das sind die angemessenen Fragen dazu, und sobald ihr die Antworten habt, wird euer Leben leicht, da es mit allem ausgestattet ist, was es braucht,
um euer Tun zu erfüllen.

Diese Zeitqualität hat andererseits auch die Eigenschaft, dass alles, was dieser „Lebensspur“ eines Menschen entgegensteht oder von ihr abweicht, zusammenbricht, sich auflöst und nicht zustande kommt.

Das ist von Bedeutung, denn viele etablierte Systeme, viele Rahmenbedingungen, in denen sich ein Individuum bequem eingerichtet hat, fallen einfach weg, so die Angemessenheit dazu fehlt.

Das Alte geht, das Neue kommt!

Jeder Mensch erschafft sich seine Fülle.
Jenseits von Wünschen, die mit Fülle nichts gemein haben,
da Wünsche auf einer anderen Ebene vorhanden sind und keine Kraft haben, um tatsächliche Schöpfungsimpulse zu setzen. Von Wünschen geht zu wenig direkte Absicht aus, zu wenig Klarheit, zu wenig Kraft, um Wirklichkeit zu erschaffen.

Wünsche sind keine „Absichten“. Wünsche gebiert der Verstand,
sie stammen dem Ego ab, und es fehlt der klare Kontext zur wahren Schöpferkraft; da Wünsche immer aus einer Vorstellung von etwas hervortreten. Daher ist Wünschen keine Schöpfermacht gegeben,
denn die Vorstellungen eines Menschen weichen meist von der Wirklichkeit, die er zu erschaffen gekommen ist, ab.

Verfolgt immer nur EIN Ziel:
Eure Lebensbestimmung zu erkennen, es unbedingt zu wollen.
Verlangt nach diesen Wissen. Bittet, und es ist gegeben!

Danach ist alles leicht. Im Fluss des Lebens gibt es keine Schwere, und jede Hemmnis ist verbannt. Das göttliche Gesetzt, das besagt: „Dass für alle und alles gesorgt ist“, greift dort, wo ein Individuum seine Göttlichkeit ausdrückt. So ein Mensch aus seiner Göttlichkeit heraus lebt und sich dessen vollkommen bewusst ist.

In diesem Zustand macht sich eine Qualität des Vertrauens in alles,
was ist breit, die durch nichts zu erschüttern ist.
Ein Leben fern davon ist „zufällig“;
beliebig und den Wirrnissen der Zeit ausgeliefert.

Die Gesetzte Gottes, die kosmische Wahrheit allen Seins, kann sich nur dort einstellen, wo die Verbindung zum Sein gegeben ist, wo diese direkte Nabelschnur zum Licht der Fülle Gottes die Konstante in einem Menschenleben ist.

Jetzt ist die Zeit dafür, und alle Menschen, die jetzt in ihre Aufträge finden, sollen wissen: Ihr werdet alles erhalten, damit ihr eure Aufträge auch erfüllen könnt!

Jenseits davon wird bald schon kein Leben mehr möglich sein.
Wohlstand, Reichtum, wirtschaftliches Gedeihen, Freude, Frieden, Mut, Klarheit, Wissen, tiefe Erfülltheit und Liebe sind zukünftig nur jenen Geschöpfen möglich, die genau das tun, wofür sie auf die Erde gekommen sind.

Eine unbewusste Weltsicht fern dieser Wahrheit führt in dieser Zeit zur Auflösung aller auf die Zeit und den Raum bezogenen Sicherheiten.

Jenseits von Zeit, jenseits von Raum existiert die Wirklichkeit Gottes,
und das wird jetzt am Anbeginn der neuen Zeit, die ohne Zeit ist,
ohne Raum, deutlich.

Manifestiert also euer Leben, indem ihr fest in euren Aufträgen steht,
sie lebt und diesen bedingungslos ergeben seid.
Dann ist wahrlich für alles gesorgt, da das Leben es ist,
das für euch sorgt, da dem göttlichen Gesetz,
dass für alle und alles gesorgt ist, dann entsprochen werden kann.

Was ihr euch wünscht, hat keine Bedeutung mehr. Was ihr euch vorstellt oder ausdenkt, womit ihr eurer Inneres mit Bildern ausstattet, die unzutreffend sind und fern eurer tatsächlichen Bestimmung, das hat jetzt keine Gelegenheit mehr, ins Leben zu treten.

Was wahrhaftig ist, das wird wachsen, bleibt bestehen und gibt der Erde die Energie zurück, die aus solchem Handeln hervorgeht. Denn wahrhaftiges Handeln setzt einen Liebensimpuls frei, den Mutter Erde dankbar aufnimmt.

Was jedoch auf Trugschlüssen und Irrtümern beruht, das wird jetzt zusammenstürzen – auf individueller wie auf globaler Ebene.

Ihr sollt alles Geld erhalten, und ihr werdet es.
Ihr werdet versorgt mit allem, was es braucht für eure Aufträge.
Ihr sollt mit allem ausgestattet sein, und ihr werdet es, so ihr genau in eurer Lebensspur schwingt und so ihr angebunden seid an diese Quelle, die das alles zu euch bringt.

Fülle wünscht nicht, Fülle ist wunschlos.
Jedoch wird Fülle zum wahren Fluss, so ein Mensch darum bittet
und im Wissen um seine Aufträge steht.

Dann wird gegeben, dann kann gegeben werden!

Vertraut darauf. Es ist gesorgt, so ihr euch eurer Lebensspur verpflichtet.
Lebt also „euer Leben“! Kein anderes, kein „Stellvertreterleben“.
Nicht „was zu sein hat“, aufgrund der gesellschaftlichen Zwänge und Vorgaben, führt euch in die Fülle, sondern das, was IST, ist euer Anker,
das, was IST mit und durch euch.

Der Schlüssel der Fülle sperrt jedes Schloss, da in dem Moment der Verwirklichung der Lebensabsicht alle Tore zu einem er/füllten Leben aufgehen – ja, müssen.

Fülle, Reichtum und Wohlstand, das Gesättigt-Sein auf der Ebene der Erde, sind euer Grundrecht! Beansprucht es zurück, indem ihr euch in dieses Wissen zurück bringt.

Armut ist von Menschen gemacht. Jeder Mangel ist aus Menschenhand geschaffen. Wendet euch eurer göttlichen Natur zu und beendet das unwürdige Dasein im Unwissen.
Es ist eure klare Absicht, die das auf den Weg bringt.

Wisset, wer ihr seid,
was zu tun ihr gekommen seid und welcher Quelle ihr entspringt:
Der Quelle der göttlichen Fülle, die für euch und alles Leben sorgt.

Es verändert sich alles auf Gaia, und auch der Zutritt zur Fülle Gottes wird jetzt jedem Menschen möglich, so dieser aus ganzer Seele nach diesem Wissen ruft. Es ist euch alles gegeben, so ihr dafür bereit seid, so ihr keine Kompromisse mehr eingeht und euch konsequent eurem Sein zuwendet.

Die göttliche Quelle, die ich bin, sorgt für jedes Menschenkind.
Anders ist es gar nicht möglich, da die ganze Schöpfung vollkommen ist und erfüllt von unendlichem Reichtum und überbordender Fülle.
Alles, was ist, ist in sich vollkommen, er/füllt und ohne Makel.

In der Schöpfung gibt es keinen Mangel,
nur der Mensch kennt diese Erfahrung!

Und jetzt, wo ihr in das hohe Licht der Schöpfung zurückkehrt, stellt sich auch diese Fülle ein, die auf diesen Ebenen ganz selbstverständlich ist.

Verdeutlicht euch bitte eins:
Jeder Mangel ist ein unnatürlicher Seinszustand!

Das ist wichtig zu verinnerlichen. Und um den natürlichen Seinszustand zu erlangen, ist es notwendig, seiner natürlichen Lebensspur zu folgen.
Der „natürlichen“, das heißt, der von Natur aus gegebenen,
und diese Natur ist die Natur Gottes. In der Natur spiegelt sich die Schöpfung Gottes, und je natürlicher euer Zugang zum Leben ist, desto natürlicher gelangt alles zu euch, was es braucht, damit ihr derart leben könnt.
Die Natur des Planeten Erde ist vollkommen. Da gibt es kein „Zuwenig“.

Sobald ihr das für euch akzeptiert habt,
beginnt sich euch der Lebensfluss zu erschließen.

Mangel ist der unnatürliche Seinszustand eines Menschen.
Fülle ist der natürliche Seinszustand eines Menschen.

Mit dem Wissen um eure Aufträge und in der Erkenntnis,
dass für alles gesorgt ist, da dies den Gesetzen der Schöpfung entspricht,
hört jeder Mangel auf zu sein. Und sobald ihr eure Lebensspur erfüllt,
ergießt sich über euch das Füllhorn der Schöpfung. So kommt diese Wahrheit zur Anwendung, derart wirken sich kosmische Gesetze auf euer menschliches Dasein aus. Erkennt diese Zusammenhänge und beginnt zu erschaffen:
Das Leben, das euch entspricht, da es aus eurem Selbst geboren ist.

Habt ihr eure Aufträge erst erkannt, dann gelangen die ewigen Gesetze Gottes zur Anwendung. Nicht eher, dann jedoch: in der absoluten Fülle, die ist.

ICH BIN DIE FÜLLE!
ICH BIN DER REICHTUM!
ICH BIN DIE LIEBE UND DAS LICHT, DAS GRENZENLOSE FÜLLE ERSCHAFFT.

ICH BITTE UM DAS WISSEN MEINER LEBENSBESTIMMUNG,
DAMIT ICH MEINE WIRKLICHKEIT ERFAHREN KANN.
ICH BIN MIT ALLEM AUSGESTATTET,
WAS ICH FÜR DIE ERFÜLLUNG MEINER AUFTRÄGE BENÖTIGE.
ICH SORGE DAFÜR, DASS SICH MEIN LEBEN ERFÜLLT,
SO, WIE GOTT FÜR MEINE LEBEN SORGT.

ICH BIN DANKBAR.
ICH BIN REICH BESCHENKT.
IN EWIGKEIT.

Stimmt euch ein auf diese neue Qualität des Lebens, die diese Zeit für euch bereit hält. Schwingt euch ein auf diesen neuen Klang, der dann erklingt,
so ihr euer Geburtsrecht, dass für alles gesorgt ist, wieder belebt und beansprucht. Sprecht die gegebene Anrufung immer wieder,
bis ihr euch eurer Aufträge sicher und der Fülle Gottes gewiss sein.

Dir ist gegeben: ALLES.
Du bist geliebt: ÜBER ALLE MAßEN.
Du bist der: DER ICH BIN.

Der, der ich erschaffe und erbaue viele Welten.
Du gehst aus mir hervor, um selbst viele Welten zu erschaffen, zu erbauen.

Die Schöpfung bietet alles: Greif zu, denn wahrlich, es ist reichlich.

DEIN SCHÖPFER, DER ICH BIN



Quelle: http://lichtweltverlag.blogspot.com

nach oben springen

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mala
Forum Statistiken
Das Forum hat 90 Themen und 105 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 50 Benutzer (26.10.2012 19:10).